Die Kunst des Weglassens - oder: weniger ist mehr

  1.  Sie möchten sich den Traum von den eigenen vier Wänden erfüllen und suchen einen starken Partner?
  2. Sie wälzen Broschüren, surfen stundenlang im Internet und haben nach geraumer Zeit endlich Ihr Wunschhaus-Design gefunden?
  3. Doch manchmal platzt dieser Traum schon nach den ersten Gesprächen mit Ihrer Bank wie eine Seifenblase.

 

Die Lösung: Günstiger bauen!

Wenn Sie Ihren Wunsch vom Eigenheim nicht aufgeben möchten, heißt es: reduzieren. Und so lautet eine wichtige Regel beim Hausbau mit begrenztem Budget: Nicht zu groß bauen! 

Schon bei der Grundstücksgröße wirkt sich jeder Quadratmeter weniger sehr positiv auf Ihr Budget aus. Auch bei der Planung des Grundrisses macht sich eine durchdachte Aufteilung direkt im Portemonnaie bemerkbar. Vor- und Rücksprünge, Erker und Nischen sind selbstverständlich schön anzusehen. Jedoch sind gerade hier massive Kosten versteckt, die sich schnell summieren.

Hinzu kommt: Jeder entbehrliche Meter weniger wirkt sich später auch auf die Betriebskosten positiv aus!

Sparpotenzial bietet sich auch beim Dach Ihres selbst gebauten Fertighauses. Wählen Sie anstelle von Dachgauben preisgünstigere Dachflächenfenster. Entscheiden Sie sich für beständige Betondachsteine statt für hochglänzende Dachsteine. Fakt ist: Jede Kleinigkeit wirkt sich deutlich auf Ihr Budget aus.

Ein toll ausgestattetes Edelbad ist ein Wunsch jedes Bauherren. Hier spricht auch nichts dagegen - allerdings alles zu seiner Zeit. Vielleicht können Sie sich den Traum Ihrer eigenen Wellnessoase im selbst gebauten Fertighaus zu einem späteren Zeitpunkt realisieren - beispielsweise dann, wenn die Kinder aus dem Haus sind und Budget für eine Renovierung des Eigenheims vorhanden ist.